Was können wir
für Sie tun?
Suchen
Einstellung der Hüftexartikulationsprothese durch den Orthopädiemechaniker
Einstellung der Hüftexartikulationsprothese durch den Orthopädiemechaniker

Hüftexartikulationsprothesen

Bei der Hüftexartikulation bleibt kein Oberschenkelstumpf erhalten der eine Prothese steuern könnte. Diese muss daher mit dem Becken geführt werden. Die prothetische Versorgung nach einer Hüftexartikulation stellt deshalb eine große Herausforderung im Bereich der Beinprothetik dar. Sowohl die Adaption der Prothese am Becken, als auch der statische Aufbau bedürfen weitreichender Erfahrungen auf dem Gebiet der Beinprothetik.

Unsere Mitarbeiter des Prothesenteams haben eine Vielzahl derartiger Versorgungen durchgeführt und können Sie auch auf diesem Spezialgebiet kompetent betreuen. Die Auswahl der geeigneten Passteile und deren exakte Anordnung richtet sich im Fall einer Hüftexartikulationsprothese zunächst vor allem nach funktionellen Gesichtspunkten. Dabei fließen Aktivitätsgrad, Stumpfverhältnisse, Patientengewicht und Einsatzgebiet zu allererst in die Konfiguration ein. Zum Einsatz kommen dabei mechanisch, hydraulisch oder elektronisch gesteuerte Kniegelenksysteme und darauf abgestimmte Fußkonstruktionen.

Selbstverständlich bemühen wir uns auch dem kosmetischen Anspruch an die Prothese gerecht zu werden und entwerfen mit Ihnen gemeinsam die für Sie passende Prothesenversorgung.

Zu diesem Thema berät Sie gern:

  • Frau Teske

    • Assistentin Bereichsleitung Orthopädietechnik/ Orthopädieschuhtechnik
    • Telefon: +49 351 4430 - 110
    • Telefax: +49 351 4430 - 40110

Erfahren Sie mehr über die Versorgung unserer kleinen Patienten!

www.odelino.de

Nach oben